Danke


Gefällt Ihnen der nachfolgende Beitrag? Ja?

... dann unterstützen Sie uns bitte durch den Besuch unserer Sponsoren-Webseiten (rechts neben dem Beitrag) und
durch Weiterverbreitung über die am Artikel-Ende sichtbaren SHARE-Buttons! Vielen, herzlichen Dank!

Freitag, 11. März 2016

Aus Dino's Witze-Archiv (Folge 113) *** Das ist der letzte Beitrag .... Etwas zum schmunzeln

Hiermit veröffentliche ich meinen Letzten Beitrag,
da ich mir die Quoten des letzten Jahres angesehen habe,
sind die Witze entweder zu alt oder von geringem Interesse.
Ich wünsche allen Lesern noch eine schöne Zeit und vor allem
Viel Gesundheit.
Es grüßt euch ganz herzlich Norbert Berger.


***

Der Angeklagte zu seinem Rechtsanwalt: 
"Wenn ich mit einem halben Jahr davonkomme, kriegen sie 10.000 EUR von mir."
Nach dem Prozess meint der Anwalt: 
"Das war ein hartes Stück Arbeit. 
Die wollten Sie doch glatt freisprechen."

***

"Herr Doktor, ist das Skelett dort in der Ecke Anschauungsmaterial?"
"Nein, Kassenpatient."

***

Zwei Taschendiebe gehen aus der Kneipe: 
"Mensch hast Du die herrliche Uhr vom Wirt gesehen?"
"Nee, zeig mal!"



***

Patient: 
"Beim Kaffee trinken tut mir das Auge weh."
Arzt: 
"Probieren Sie mal vorher den Löffel aus der Tasse zu nehmen."

***

Der Fernfahrer wird gefragt, ob er etwas zu verzollen habe.
"Nein, nichts", antwortet er.
Der Zöllner öffnet die Plane des Lasters und sieht einen großen Elefanten, 

dem auf jeder Seite des Bauches ein halbes Brötchen klebt.
"Und was ist das?"
"Verdammt, sind sie pingelig. 

Darf man denn jetzt nicht mal mehr ein belegtes Brötchen mitnehmen?" 


***

Ruft eine Frau bei einem Radiosender an: 
"Ich habe gestern eine Geldbörse gefunden. 
In dieser waren 10.000 Euro drin. 
Außerdem habe ich noch eine Visitenkarte in dieser Börse entdeckt. 
Diese ist auf den Namen Bernd Maier, Langer Weg 17 ausgestellt. 
Bitte spielen Sie doch irgendein schönes Lied für diesen Mann."

***

Ein Ritter fällt von einem Schiff. 
Da kommt ein Hai und sagt: 
"Oh nein, nicht schon wieder Dosenfutter!" 
 
***

Besorgt erklärt der Arzt dem Kettenraucher:
"Wenn Sie sich jedes mal für Sex anstatt für eine Zigarette entscheiden, 
kommen Sie viel leichter von Ihrer Sucht weg 
und tun noch was für Ihre Gesundheit."
"Mein Gott, Herr Doktor", antwortet der Patient, 
"wissen Sie eigentlich, wie viele Zigaretten ich täglich rauche?"

***

Wie repariert ein Macho eine Lampe in der Wohnung?
Gar nicht. 
Soll die Olle doch im Dunkeln kochen.

***

Sagt die Sekretärin zu ihrem Chef: 
"Heute haben wir wieder jede Menge Binnenpost bekommen."
Der Chef fragt verdutzt: "Was soll das heißen?"
"Nun, alle Briefe fangen an mit: 
Wenn Sie nicht binnen zwei Wochen...!"

***

Möchten Sie die Forelle blau essen? fragt der Ober.  
Nein, erwidert der Gast, 
servieren Sie erst den Fisch und dann die Getränke!

***

Warum wechseln Blondinen Baby-Windeln nur alle vier Wochen?
Weil drauf steht: "Bis 10 Kilo."

***

"Warum kommst du so spät aus dem Büro?"
"Ein saublöder Scherz meiner Kollegen. 
Keiner hat mich geweckt!"

***






***

 Das muss ich bestätigen ...




***

Ich wünsche ein schönes Wochenende
Grüße von Norbert



Kommentare:

  1. Lieber Norbert,
    Obwohl wir es ein wenig bedauern, haben wir grosses Verständnis für Deinen Entscheid. Es scheint uns, dass die Zeit des * Latschariplatz * leider abgelaufen ist. Seit dem LP - Umbau haben viele Ehemalige ihr Interesse daran verloren. Wir danken Dir für Deinen Einsatz, wünschen auch Dir und deiner Familie alles Gute, vor allem Gesundheit und Wohlergehen. Mit herzlichen Grüssen aus der Schweiz Annelies & Martin

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Martin,
    Vielen Dank für deine Zeilen.
    Da muss ich dir Recht geben, seit dem Umzug vom LP, geht so gut wie gar nichts mehr. Ich konnte nicht mehr in andere Rubriken Posten, nur noch hier bei den Witzen.

    Ich wünsche auch dir und deiner Familie viel Gesundheit und Wohlergehen.
    Herzliche grüße von der Küste vom Norbert

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Martin, lieber Norbert,
    vielen herzlichen Dank für Eure Treue. In einer hektischen und sich stetig wandelnden Zeit eine ganz besondere Eigenschaft!
    Norbert, die Besucherzahlen für Dein Blog sind in der letzten Zeit tatsächlich dramatisch gesunken. Wenn im Internet nicht unablässig die Beiträge geteilt und in die grossen, sozialen Medien gepostst werden, geraten die Artikel "schleichend" in Vergessenheit. Das Publikum hat sich nämlich dahingehend verändert, als dass es träge geworden ist und darauf wartet, dass man es über Neuerscheinungen unterrichtet. Wenige Personen besuchen regelmässig "ihre" Seiten, um zu schauen, was sich so getan hat! Diese 5 Wochen Abstinenz des Latschariplatzes im Netz war natürlich ein grosser Rückschlag für die Besucherzahlen und es wartet viel Arbeit auf mich, dies wieder zu korrigieren.
    Doch - so wie ich den Finanzbedarf für ein Weiterbestehen unseres Latschariplatzes realisieren konnte, werde ich auch einen baldigen Zuwachs von Abonneneten wieder erreichen können.

    In diesem Sinne und mit besten Wünschen
    Euer Admin

    AntwortenLöschen